HeuteWochenendekompl. Programm

Queere Filmtage FW

Erste QUEERE FILMTAGE FÜRSTENWALDE vom Do. 26. bis Mo. 30.08.2021

Kartenverkauf & Programm oder an der Kinokasse

Das Berlin Lesbian Non-Binary Filmfest (BLN) veranstaltet zusammen mit dem Parkclub Fürstenwalde (Kulturfabrik Fürstenwalde erstmals die QUEEREN FILMTAGE FÜRSTENWALDE (QFFW). Vom Do. 26. bis Mo. 30.08.2021 laufen insgesamt 14 Filme mit queeren, lesbischen., schwulen, trans* oder auch nonbinären Geschichten im Filmtheater Union und im Parkclub Fürstenwalde, der zudem zweimal OPEN-AIR-KINO zeigt.

Wegen der corona-bedingten Vorsichtsmaßnahmen bitten wir alle Interessierten sich die Tickets möglichst vorab zu erwerben. Es gelten die Veranstaltungsort-bezogenen Hygiene-Konzept. Wir bitten alle sich an die Vorgaben zu halten und möglichst achtsam und miteinander umzugehen und die AHA-Regelungen im Miteinander stets einzuhalten. [Aktuell gelten: Erfassung der Personendaten zur Kontaktnachverfolgung, Tragen einer FFP-2-Maske bis zum Sitzplatz] 

Die QUEEREN FILMTAGE FÜRSTENWALDE (QFFW) werden mit den aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln der Stadt Fürstenwalde (Land Brandenburg) umgesetzt. Alle dafür notwendigen Regelungen werden durch die Veranstaltungsorte (Parkclub, Filmtheater UNION) kommuniziert. Bitte beachtet daher die Informationen auf folgenden Websites: https://www.parkclub.info? https://www.filmtheater-union.de/

Der Besuch der Filmvorführungen ist nur bei Einhaltung der örtlich geltenden Regelungen möglich. Die Anweisungen der Mitarbeitenden vor Ort sind zum Schutz Aller und zur störungsfreien Durchführung der Veranstaltung bitte von allen einzuhalten. DANKE für ihr aller Verständnis! [Aktuell gelten: 3 GGGs, AHA-Regeln, feste Sitzplatz-Buchung, Erfassung der Personendaten zur Kontaktnachverfolgung, Tragen einer FFP-2-Maske bis zum Sitzplatz)

Die QUEEREN FILMTAGE FÜRSTENWALDE sind eine gemeinsame Veranstaltung der Kulturfabrik Fürstenwalde gGmbH, des Parkclub Fürstenwalde, des Berlin Lesbian Non-Binary Filmfest (BLN) und werden mit Unterstützung der Stadt Fürstenwalde und dem Programm „Demokratie leben“ realisiert.